Prof. Benno Werlen in die Weltakademie für Kunst und Wissenschaft berufen

Auf Vorschlag der letzten Generalversammlung der World Academy of Art & Science (WAAS) wurde Prof. Benno Werlen, Inhaber des UNESCO Chairs on Global Understanding for Sustainability und Fellow am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, jüngst zum Mitglied der World Academy of Art and Science (WAAS) ernannt. Die Weltakademie arbeitet nach dem Motto “Leadership in thought that leads to action” und versteht sich als ein Forum, in dem Vertreter*innen aus Wissenschaft, Kunst und Politik Lösungen für die Herausforderungen der Gegenwart entwickeln.

Die World Academy of Art & Science (WAAS) umfasst knapp 700 Mitglieder – darunter elf aus Deutschland – die für herausragende Leistungen in den Natur-, Technologie- und Sozialwissenschaften, in den Geistes- und Kunstwissenschaften sowie in verschiedenen Berufen und Bereichen des öffentlichen Dienstes ausgewählt wurden. Die Weltakademie wurde von bedeutenden Intellektuellen wie Albert Einstein, Robert Oppenheimer, Bertrand Russell und Joseph Needham, dem Mitbegründer der UNESCO, im Dezember 1960 offiziell gegründet. Sie begreift sich als unabhängige Institution, die dem unparteiischen Dialog, frei von Eigeninteressen oder regionalen Bindungen, und der globalen Zusammenarbeit über alle Staatsgrenzen hinweg verpflichtet ist. Seit ihrer Gründung hat sich die Akademie zu einer wichtigen Stimme der transdisziplinären, sozial verantwortlichen Forschung entwickelt und besitzt u.a. Beraterstatus für die UNESCO und den Wirtschafts- und Sozialrat der UN (ECOSOC).

Für Prof. Werlen „ermöglicht diese Ernennung dem UNESCO-Lehrstuhl eine engere Zusammenarbeit mit den UN-Organisationen in den Bereichen Forschung und Bildung. Vor allem aber auch der Wissensmobilisierung für tiefgreifende gesellschaftliche Transformationen auf der Basis eines besseren Verstehens globaler Zusammenhänge“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.